Friedhofentwicklung - CDU Ortsverband Weitersburg

Direkt zum Seiteninhalt

Friedhofentwicklung

Aktuelles
CDU Ortsverband Weitersburg

CDU Weitersburg ist für die langfristige Rückkehr zur angestammten Bestattungsstätte »alter Friedhof« an der Kirche! Denn Weitersburg braucht zukünftig nur eine zentrale Ruhestätte.
 
 
So lautet ein Ziel der CDU Weitersburg. Doch was bedeutet das konkret?
 
Der Demographische Wandel hat auch Weitersburg erfasst und die alten Richtwerte für die Friedhofsentwicklung verlieren aktuell ihre Gültigkeit. Das wissen wir schon seit 2015 als vom Gemeinderat der Auftrag für eine Friedhofsentwicklungsplanung vergeben wurde. Im Ergebnis steht spätestens seit dem Jahr 2016 fest, dass Weitersburg zukünftig nur einen der beiden Friedhöfe braucht.
 
Was steht dem entgegen? Wie in fast der Hälfte aller Städte und Gemeinden in der Bundesrepublik, gibt es auch in Weitersburg auf dem alten Friedhof Probleme mit unzureichender Wasserdurchlässigkeit im Bereich unterhalb der Grabsohle. Folglich wird die sogenannte Filterzone ständig oder zeitweise durch Wasser, insbesondere durch Hang- und Stauwasser beeinflusst.  In den Zeiten als die Friedhöfe gebaut wurden, gab es noch keine geologischen Vorgaben und Erkenntnisse und man hat Friedhöfe unter sozialen, religiösen oder gesellschaftlichen Aspekten gebaut. Regelmässig war dies in unmittelbarer Nähe zur Kirche. Wie auch bei uns!
 
Was wird aktuell diskutiert? Aktuell soll in Weitersburg am Betreiben von zwei Friedhöfen festgehalten werden. Zum einen sprechen wir hier von dem sogenannten „alten Friedhof“ in unmittelbarer Nähe zur Kirche, auf dem sich auch aktuell die Aussegnungshalle befindet. Und zum anderen, von unserem „neuen Friedhof“, Zufahrt über die Straße „Im Rheinblick“. Auf dem alten Friedhof sollen zukünftig nur noch Urnenbeisetzungen und auf dem neuen Friedhof sodann Erdbestattungen und ggf. Urnenbeisetzungen, wenn der Standort explizit vom Bürger gewünscht wird, möglich sein. Hiergegen gibt es viele Einwände aus der Bevölkerung, da sich Einwohner bereits Grabstätten auf dem alten Friedhof gekauft haben, weil es ihr letzter Wille ist, dort beigesetzt zu werden. In den meisten Fällen gibt es für diesen Wunsch einen einfachen Grund: Der alte Friedhof ist gerade für ältere Bürger, weitaus besser erreichbar und in direkter Nähe zur Kirche. Aber auch einer Vielzahl von Bürgern, die noch keine Grabstätte angekauft haben, ist es ein besonderes Anliegen dort ihre letzte Ruhe zu finden. Es geht also um nachvollziehbare Sachthemen und um Emotionen. Diesen Argumenten verschließt sich die CDU Weitersburg nicht.
 
Was möchte die CDU dagegen tun? Bis vor 6 Jahren gab es bei Problemen mit der Bodenbeschaffenheit tatsächlich nur die Möglichkeit auf andere Flächen umzusiedeln oder dort wo im Areal keine Wasserschichten vorhanden sind, weitere Bestattungsflächen auszu-bauen. Die Friedhofplaner und -entwickler haben reagiert. Heute gibt es eine Vielzahl von patentierten oder wissenschaftlich begleiteten Ansätzen, um auch bei schwierigen Bodenverhältnissen Abhilfe zu schaffen und Erdbestattungen auch für die Zukunft möglich zu machen. Die CDU Weitersburg hat recherchiert und Unternehmen gefunden, die solche Konzepte entwickelt und bereits erfolgreich umgesetzt haben. Die positiven Referenzen der Orte liegen uns vor. Bei dem Verfahren geht es im Wesentlichen, ganz einfach dargestellt, um das Entwässern der Areale mit Drainage- und Filteranlagen und dem Ersetzen des lehmigen und felsigen Erdreichs durch eine besondere Mischung von Erden. Keine Zauberei, aber es kostet etwas mehr, wie eine einfache Sanierung. In unserem Fall, stehen jedoch nicht die Kosten im Vordergrund, obwohl es mit Sicherheit langfristig kostspieliger ist, zwei Friedhöfe auf einem gleichhohen Standard betreiben zu müssen. Weiterhin möchten wir den alten Friedhof nicht in einem Zug komplett sanieren, sondern am Bedarf orientiert über mehrere Jahre hinweg entwickeln. Wenn sich die Friedhofskultur weiter in Richtung Urnenbeisetzung entwickelt, kann so umgehend auf diese Entwicklung reagiert werden.
 

Fazit: Die CDU Weitersburg ist der Überzeugung, dass es nicht bürgernah ist, wenn wir uns vor einer Entscheidung für das Zwei-Friedhöfe-Konzept, nicht wenigstens die neuen Sanierungskonzepte vorstellen ließen und geprüft wird, ob diese auf unserem alten Friedhof anwendbar und umsetzbar sind. Wir möchten die Verwaltung damit zu beauftragen, die neuen Konzepte und Möglichkeiten zu prüfen.  
 
Im nächsten Hauptausschuss, am 02.05.2019, soll das Thema besprochen und endgültig über eine Empfehlung für den Gemeinderat entschieden werden.
 

Presseinfo CDU Ortsverband Weitersburg
Zurück zum Seiteninhalt